Frank B. Flottemesch
 Associates Experts for Renewables

25 Jahre ERFAHRUNG
als Grundlage des Handelns

(Zum Vergrößern des Zeitstrahls, bitte auf die Grafik klicken)

 

  

Für Detailinteressierte zum Nachlesen:

Nach dem Studium der Diplom-Geographie (Univ.),
Klimatologie, Geomorphologie, Hydrologie, Geologie, Biologie, Geo-Informatik
gründete ich die Firma TERRAPLAN GBR (NÜRNBERG/RHEINE), als Dienstleister für Raumplanung und Geographische-Informations-Systeme (GIS). Unter anderem beschäftigten mein Partner und ich uns mit der Erschließung eines Industriegebietes bei Bamberg, der Erstellung kommunaler Kataster (Abwasser, Grünflächen, Baum) und dem Vertrieb von ESRI Geoinformations-Software als gelisteter Reseller.
  

Aus dieser Tätigkeit heraus erhielt ich 1995 ein Stellenangebot und wechselte zum Planungsbüro WEGA INTERPLAN (RHEINE) in die Bereiche Landschafts-, Flächennutzungs- und Umweltplanung. Daneben leitete ich dort das Kartographie- und GIS-Team mit 3-5 CAD/GIS Fachkräften. Als Gutachter übernahm ich hier ebenso die Erarbeitung von Fachbeiträge zu Flächennutzungsplänen und Umweltverträglichkeitsuntersuchungen in den Bereichen Lufthygiene, Lärm, Baugrund, Geologie und Hydrologie.
  

Anfang 2001 wechselte ich dann zur ENRON WIND GMBH (SALZBERGEN), um hier den Bereich der standortbezogenen Windbegutachtung einzurichten und zu betreiben, den ich dann, nach Übernahme der Enron Wind durch die GENERAL ELECTRIC WIND ENERGY GMBH, auch international weiter ausbaute. Neben der vollen fachlichen Verantwortung, die ich erst als „Sales-Engineer“, dann als „Technischer Leiter“ und letztlich als „Principal Engineer“ ausübte, leitete ich ein Team von bis zu 15 Mitarbeitern an mehreren internationalen Standorten in den USA, Europa, Indien und China. Hier war ich ebenso disziplinarischer Vorgesetzter und als solcher für Einstellungen und Mitarbeiterführung und -entwicklung zuständig, aber auch fachlicher Leiter in Verantwortung für eine stetige Weiterentwicklung von Methoden und Verfahren sowie der Implementierung von „lean management“. Durch die globale Ausrichtung meiner Tätigkeit konnte ich an zahllosen Windparkprojekten zur Lösung verschiedenster Probleme mitarbeiten, z.B. Offshore: Gunfleet Sands (UK), Arklow Bank (IRE), Cape Wind (USA) oder Onshore: Elk River (USA), Fantanele (ROM), Zafarana (ET), Hebai (CHN).
  

Ab 2009 war ich dann als Berater im Bereich der Windparkentwicklung für die englische PMSS LTD (SOUTHAMPTON) tätig, die wir ab Mitte 2010 um die Tochtergesellschaft PMSS DEUTSCHE WIND CONSULT GMBH (RHEINE/HAMBURG) ergänzten. Hier leitete ich das Büro Rheine, von wo aus mein Team und ich im Wesentlichen die Standortidentifikation und -bewertung, die Projektplanung und Projektbewertung (Due Diligence) für Investoren, Betreiber und Versicherer gutachterlich und strategisch-beratend begleiteten. In meiner Position war ich dabei neben der Mitarbeiterführung und der fachlichen Leitung auch für die Geschäftsentwicklung, den Ausbau der Marktdurchdringung und die Kundenbetreuung zuständig. Wesentliche Referenzkunden aus dieser Periode sind: GCube (Lloyds) für die weltweite Schadenfallbewertung, EDF-UK und John Liang für Windenergieprojekte in UK, Impax für Windenergie Cypern, Masters of Airpower in Polen, OMV in Rumänien sowie WirSol und Imapx mit deren Windparkentwicklungen in der BRD.
  

Seit September 2013 war ich dann für das holländisch-deutsche Beraterunternehmen ECOFYS (UTRECHT/KÖLN) tätig. Hier war neben der Wind- und Ertragsgutachterei und dem Mitwirken in der strategischen Beratung (EU-, BMWi-, NGO Projekte) die Entwicklung der Geschäftsfelder Wind-Projektbewertung, WEA/Windpark Leistungsüberwachung und deren Ertragsoptimierung mein zentrales Aufgabenfeld. Als „Knowledge Hub Leader“ leitete ich weiterhin ein Team von Wind- und Solargutachtern inhaltlich und im Projektmanagement. Neben Projekten für z.B ING Bank, Joulz sowie Enercon, Raedthuys und Eneco lieferten wir an Shell, Senvion und Eneco kritische Dienstleistungen in Off-Shore Bereich unter anderem für Navitus Bay (UK) und die Borssele Windparks (NL). Des weiteren initiierte ich das „Operational Services“ Team, mit dem wir uns mit der standortspezifischen Betriebsoptimierung von Windkraftanlagen befassten mit dem Ziel der Ertragssteigerung im Rahmen der Design- und Lebenszeitlasten. Hierzu leitete ich ein  umfangreiches  Innovationsprogramm, welches ich inhaltlich wie kostenseitig  verantworte. Referenzkunden hierfür sind die Stadtwerke Münster, STEAG, Mainova und Naturstrom.  

Seit Oktober 2016 betreibe ich nun mein Ingenieursnetzwerk
ASSOCIATED EXPERTS FOR RENEWABLES,
mit dem ich Dienstleistungsanfragen wie z.B. die Beratung eines WEA-Herstellers zum Markteintritt in Deutschland, die technische Bewertung eines 88 WEA verschiedener  Hersteller umfassenden Windparkportfolios  eines französischen Betreibers, die komplette technische und genehmigungs-rechtliche Due Diligence über neu errichtet Enercon WEA (BRD) zur Absicherung des Investments eines niederländischen Fonds sowie die Leistungsanalyse (SCADA) zahlreicher WEA in Deutschland, z.B. Windpark Saerbeck, Energieallianz Bayern bearbeite. Weiterhin konnte ich in einem siebenmonatigen „Secondment“ die Due Diligence Abteilung eines renommierten Windenergie Institutes in Oldenburg in den Bereichen Business Development, Prozesse und Methoden unterstützen.

 

Vielen Dank für ihr Interesse!